Holger Weinbach

 
Ich habe Autorenkollegen nach ihrer Phantasienschmiede befragt. Hier sind ihre Antworten.
 

Hallo Holger Weinbach!
 
1. Wo schreibst Du Deine Bücher?

Zum Glück kann ich an vielen Orten schreiben. Ich brauche keinen bestimmten Platz, um in die Welt des Manuskripts zu versinken. Alles, was ich machen muss, ist mich gegen äußere „Einflüsse“ und Störgeräusche abzuschotten. Es gibt aber einen Platz, an dem es mir besonders leicht fällt, zu schreiben.
 

 

2. Was ist das Besondere an diesem Ort?

Es ist einfach ein besonderer Ort. Dort herrscht meist Ruhe, auch wenn die Kinder im Garten spielen. Wahrscheinlich ist es die innere Ruhe, die ich dort finde. Oder mit einfachen Worten gesagt: Dort schreibt es sich einfach besonders gut.
 

3. Welche Hilfsmittel benutzt Du zum Schreiben? (Kaffee, Musik)

Es gibt mehrere Hilfmittel, die ich benötige. Von einem Laptop abgesehen, bin ich wirklich froh, mir eine sehr gute Autorensoftware zugelegt zu haben. Mit ihrer Hilfe kann meine großen Manuskripte strukturiert bearbeiten. Mein zweitwichtigstes Hilfsmittel ist die Musik. Kopfhörer auf und ein Soundtrack einschalten, den ich wirklich gut kenne. Herr der Ringe eignet sich ebenso gut wie Harry Potter. Kommt auf die Stimmung an, die ich benötige. Und dann brauche ich ab und an eine Tasse Kaffee.
Was ich nicht zu erwähnen vergessen möchte, ist eine absolut kritikfreudige Beta-Leserin, die sich mit meinem Manuskript konstruktiv auseinandersetzt.
 
 

Mehr Infos zu Holger Weinbach und seine Bücher findest Du auf: http://www.die-eiswolf-saga.de/

 
Danke Holger für Deinen Beitrag!
 
Bildquelle: Holger Weinbach