Carola Kickers

 
Ich habe Autorenkollegen nach ihrer Phantasienschmiede befragt. Hier sind ihre Antworten.
 

Hallo Carola Kickers!
 
1. Wo schreibst Du Deine Bücher?

Meistens in meiner Computerecke im Home-Office, aber Notizen mache ich fast überall. Ob ich nun unterwegs bin oder einfach auf meiner Terrasse sitze.
 

 

2. Was ist das Besondere an diesem Ort?

Ich bin als Freiberufler jeden Tag in meinem eigenen “Büro” tätig. Das macht es leichter, auch mal in das Reich der Phantasie abzuschweifen und zwischendurch an einer Geschichte weiter zu arbeiten.
 

3. Welche Hilfsmittel benutzt Du zum Schreiben? (Kaffee, Musik)

Jede Menge Kaffee, Notizbücher und manchmal sitzt meine Katze auf dem Schoß. Ich weiß allerdings nicht, ob sie mich damit ärgern oder nur zu einer Pause zwingen will. Aber immerhin haben meine beiden Stubentiger mich zu einem “Katzenkrimi” inspiriert 🙂
 

4. Welche Deiner Bücher sind an diesem Ort entstanden?

Eigentlich alle.
 

Erzähl uns ein paar Worte über dich:

Geboren in Krefeld folgte ich den schriftstellerischen Spuren meines Großvaters Hardy Kickers, der als Komponist und Autor tätig war. Schreiben war seit frühester Jugend eine Leidenschaft von mir, wobei aber auch die Liebe zur Musik nicht zu kurz kam. Immerhin war ich viele Jahre in der Musikbranche tätig. Beruflich habe ich bis heute mit Text und Sprache zu tun. Ich arbeite u.a. als Übersetzerin, Ghostwriter und Publizistin.

Mittlerweile lebe ich am Niederrhein und war lange Zeit als Autorin vorwiegend in den Bereichen Mystery und Dark Fantasy tätig. 2010 entstand mein Pseudonym Carol Grayson. Dieses nutze ich mittlerweile für die Mystery und Fantasy-Geschichten. Alle anderen Bücher schreibe ich weiterhin unter meinem richtigen Namen Carola Kickers. Seit 2015 werden einige Geschichten und Novellen auch in englischer Sprache veröffentlicht.
 
 

Mehr Infos zu Carola Kickers und ihren Büchern findest Du auf: http://carolgrayson-autorin.jimdo.com/

 
Danke Carola für Deinen Beitrag!
 
Bildquelle: Carola Kickers