Miriam Schäfer

 
Ich habe Autorenkollegen nach ihrer Phantasienschmiede befragt. Hier sind ihre Antworten.
 

Hallo Miriam Schäfer!
 
1. Wo schreibst Du Deine Bücher?
Ich schreibe zuhause in unserem „Büro“. Das heißt zwar so, ist allerdings nichts weiter als ein winziger Raum hinter der Küche, in der mein Mann und ich unsere PCs aufgebaut haben.

 

 

2. Was ist das Besondere an diesem Ort?
Nichts, außer, dass mein PC dort steht. Ich habe oft versucht mit dem Laptop draußen auf der Terrasse oder im Garten zu schreiben, auf der Couch, im Bett, im Zug, im Café… Aber die unromantische Wahrheit ist, ich brauche mein stilles Kämmerlein, nicht allzu viel Bequemlichkeit und möglichst wenig Ablenkung. So sehr ich das Schreiben liebe – es ist Arbeit. Meine Inspiration suche ich draußen im Freien, wenn ich unterwegs bin. Um alles schließlich niederzuschreiben, kann ich jedoch nichts von alledem gebrauchen. Da muss es der nüchterne Arbeitsplatz sein.

 

3. Welche Hilfsmittel benutzt Du zum Schreiben? (Kaffee, Musik)
An erster Stelle: Musik. Normalerweise Klassik bzw. Filmmusik, weil dort idR niemand singt und ich mich durch den Text (und mein schiefes Mitsingen) ebenfalls leicht ablenken lasse.
Außerdem diverses Recherchematerial. Gerade schreibe ich an einer Geschichte mit orientalischem Setting – dazu nutze ich Bildbände und Reiseführer, Wörterbücher und Lexika um z.B. Kleinigkeiten aus der Realität mit in meine phantastische Welt einzuflechten und sie dadurch lebendiger zu gestalten, ausgewählte Gegenstände korrekt in ihre jeweiligen Epochen einzuordnen oder all das nachzuschlagen, was ich nicht weiß.
Obligatorisch: das Synonymwörterbuch.

 

4. Welche Deiner Bücher sind an diesem Ort entstanden?
Alle meine Geschichten sind letztendlich hier entstanden. Natürlich hatte ich auch anderswo Ideen, habe an anderen Orten viel in meine Notizbücher geschrieben, teilweise auch komplette Plots. Aber jede Ausarbeitung oder finale Niederschrift erfolgte letzten Endes hier.

 
 

Mehr Infos zu Miriam Schäfer und ihren Büchern findest Du auf: http://www.miriamschaefer.com/

 
Danke Miriam für Deinen Beitrag!
 
Bildquelle: Miriam Schäfer