Erik Schreiber

 
Ich habe Autorenkollegen nach ihrer Phantasienschmiede befragt. Hier sind ihre Antworten.
 

Hallo Erik Schreiber!
 
1. Wo schreibst Du Deine Bücher?
Ich schreibe meine Kurzgeschichten und Bücher, wann ich Zeit hab und die Lust. Das Problem ist, es muss beides passen. Meist sitze ich an meinem Arbeitsplatz zu hause, dort habe ich den Internetrechner zusätzlich, um Recherchen durchzuführen, die Möglichkeit Videos oder Musik abzuspielen oder aber fernzusehen. Ich nutze dabei immer die Möglichkeit, neue Ideensprünge aufzunehmen. Daher enden Geschichten auch manchmal mit einem Schluss, den ich selbst nicht vorherbestimmt habe.

 

2. Was ist das Besondere an diesem Ort?
Ich schreibe auch selbst an unkonventionellen Orten, im Wald, in der S-Bahn, im Biergarten. Das Besondere des Ortes ist, dass er immer anders ist. Die Abwechslung ist es, die mich reizt.

 

3. Welche Hilfsmittel benutzt Du zum Schreiben? (Kaffee, Musik)
Hilfsmittel sind schnell aufgezählt. Verstand, Kugelschreiber, Papier oder noch besser, gleich in den Computer hacken.

Ich nutze gern die Einflüsse von außen direkt umzusetzen. So kommen schon mal Personen vor, die durch irgend etwas meine Aufmerksamkeit erringen. Etwa die Frau, die jeden Morgen am Bahnhof steht und ihr Frühstück auspackt. Der dicke Mann der sich immer neben mich stellt oder die Musikerin des Staatstheaters die ständig Melodien summt.

Erik Schreiber ist Herausgeber und Verleger bei dem Verlag Saphir im Stahl. Mehr Infos findest Du auf: http://www.saphir-im-stahl.de/

 
Danke Erik für Deinen Beitrag!