Kilian Braun

 
Ich habe Autorenkollegen nach ihrer Phantasienschmiede befragt. Hier sind ihre Antworten.
 

Hallo Kilian Braun!
 
1. Wo schreibst Du Deine Bücher?
Meine Bücher und Kurzgeschichten schreibe ich, wie man sieht, ganz unspektakulär an einem Schreibtisch. Schon vor vielen Jahren, noch ehe ich meine erste Veröffentlichung hatte, war mir klar, dass Schreiben Arbeit bedeutet und es nicht damit getan ist, mit Block und Stift im Liegestuhl irgendwo im Grünen zu sitzen und ein paar Zeilen zu Papier zu bringen. Wenn man ein Manuskript fertigstellen will (und das ist eine der großen Herausforderungen am Anfang: etwas auch wirklich abzuschließen), muss man sich regelmäßig dransetzen und auch Text zu Papier bringen. Also habe ich die klassische Schreibtischlösung.

 

 

2. Was ist das Besondere an diesem Ort?
Das Besondere an dem Ort? Bin ich 🙂 Nein, im Ernst: Eine spezielle Bewandnis oder Aura oder Stimmung hat er nicht, ich brauche nur schlichtweg meine Ruhe beim Schreiben. Soll heißen, ich bin alleine im Raum. Nur eine Ecke im Wohnzimmer zu haben und dann läuft nebenbei der Fernseher oder jemand kommt und geht ständig, das würde mich sehr stören. Ich brauche nicht viel Platz, aber viel Ruhe um mich herum. Daher ist beispielsweise für mich die Vorstellung, an einem öffentlichen Ort zu schreiben, schlichtweg grauenhaft.

 

3. Welche Hilfsmittel benutzt Du zum Schreiben? (Kaffee, Musik)
Ich trinke im Winter gerne Tee, hin und wieder auch eine Tasse Kaffee, ansonsten Wasser. Haupthilfsmittel ist für mich Musik: Hier höre ich vor allem Soundtracks oder “Epic Music” wie z. B. von Two Steps From Hell. Das spielt für mich eine ganz entscheidende Rolle und ich wähle oft auch passend zur Stimmung der zu schreibenden Textstelle aus. Ansonsten liebe ich mein Whiteboard an der Wand, auf dem ich schnell Notizen oder Skizzen machen, aber auch andere Dokumente anheften kann. Die Romanplanung (Inhalt, Personen, etc.) findet bei mir ganz schlicht im Word statt und landet dann in einem schmalen Ordner, der griffbereit nebendran steht. Es gibt zahlreiche Software für Romanplanung etc., aber ich verspüre keine Lust, Zeit mit dem Bedienen und Befüllen einer Software zu verbringen, sondern statt dem “drum herum” geht es mir darum, Text zu produzieren.

 

4. Welche Deiner Bücher sind an diesem Ort entstanden?
Neben einigen Kurzgeschichten ist hier der Roman “Wulferan. Der dunkle Held” entstanden – und der nächste Roman ist so gut wie fertig 🙂

 
 

Mehr Infos zu Kilian Braun und seinen Büchern findest Du auf: http://www.kilian-braun.de/

 
Danke Kilian für Deinen Beitrag!
 
Bildquelle: Kilian Braun