Michaela Göhr

 
Ich habe Autorenkollegen nach ihrer Phantasienschmiede befragt. Hier sind ihre Antworten.
 

Hallo Michaela Göhr!
 
1. Wo schreibst Du Deine Bücher?
Ich nehme meinen Laptop eigentlich überall hin mit – auch ins Freibad. Aber am liebsten und am häufigsten schreibe ich jedoch zu Hause in unserem Wintergarten, in dem ich meinen wunderschönen, meist chaotisch aussehenden Arbeitsplatz eingerichtet habe.

 

 

2. Was ist das Besondere an diesem Ort?
Hier habe ich sommers wie winters eine fantastische Aussicht über Wiesen, Felder und die Natur. Rundum ist Glas (meistens nicht so sauber geputzt, aber man KANN noch durchsehen …), durch das ich die Wolken und den Himmel beobachten kann, die Tiere im Garten und meinen Sohn mit seinem Freund auf dem Trampolin. In den kälteren Monaten sorgt ein prasselndes Feuer im Ofen nebenan für behagliche Wärme und Gemütlichkeit. Im Herbst schaut beinah täglich ein Eichhörnchen vorbei, sucht und verbuddelt Haselnüsse, die wir reichlich im Garten haben und lässt sich dabei durch meine Anwesenheit in keiner Weise stören.

 

3. Welche Hilfsmittel benutzt Du zum Schreiben? (Kaffee, Musik)
Andere Leute nehmen Kaffee oder Musik – ich liebe die Stille mit ihren leisen Geräuschen und genieße es deshalb, wenn alle “ausgeflogen” sind und mal nicht “Highlife” in der Bude ist. Ohne Schokolade geht bei mir allerdings nichts.
Die besten Ideen bekomme ich nicht am Schreibtisch, sondern beim Joggen oder abends im Bett.

 

4. Welche Deiner Bücher sind an diesem Ort entstanden?
Alle meine Bücher sind an diesem Arbeitsplatz entstanden – bisher sind es drei Bände des Fantasten sowie ein beinah fertiges Kinderbuch mit den gleichen Helden. Auch meine Weihnachtsgeschichten entwerfe ich hier. Nur meine Gedichte entstehen meist spontan irgendwo – auf alten Einkaufszetteln, den Rückseiten von Kassenbons, in Notizbüchern und SEHR selten auch mal am Rechner.

 
 

Mehr Infos zu Michaela Göhr und ihren Büchern findest Du auf facebook: https://www.facebook.com/derfantast24/

 
Danke Michaela für Deinen Beitrag!
 
Bildquelle: Michaela Göhr